Abonnieren Sie unseren Newsletter!

08.-13.11.2016 | Ungarische Filme beim Filmfestival Cottbus

Das FilmFestival Cottbus wurde 1991 in der unmittelbaren Nachwendezeit gegründet und gilt inzwischen international als führendes Festival des osteuropäischen Films.

In der Sektion Wettbewerb: Spielfilm erleben zehn (bis max. zwölf) der besten Beiträge aus der aktuellen Produktion Osteuropas ihre deutsche Erstaufführung und konkurrieren um den Hauptpreis, die gläserne Preisskulptur LUBINA. Zugelassen ist jeweils der erste bis fünfte Langspielfilm eines Regisseurs. Gleich zwei Filme in dieser Sektion kommen aus Ungarn: Ernelláék Farkaséknál (It's not the Time of my Life') von Szabolcs Hajdu und Tiszta szívvel ('Kills on Wheels') von Attila Till.

Die Sektion Kinderfilm bietet ein buntes Programm: vom Kinderfilm-Klassiker bis hin zu aktuellen Produktionen führt sie unterhaltsam an das Medium Film heran. Im Anschluss an die Vorführung wird zum medienpädagogischen Gespräch mit Filmschaffenden und Gästen geladen. Am Festival-Sonntag werden sogar zwei Filme gezeigt und ein Kinderfest veranstaltet. Aus Ungarn mit dabei: Vízipók-csodapók ('Wasserspinne-Wundespinne') von Szabolcs Szabó aus dem Jahr 1982.

Bei der Sektion Nationale Hits ist der Name Programm: Produktionen, die in ihren Entstehungsländern kommerziell erfolgreich, im Ausland jedoch kaum bekannt sind, werden hier gezeigt. Die Sektion ist ein Publikumsmagnet - bei Zuschauern und Fachbesuchern gleichermaßen beliebt. Hier ist eine britisch-ungarische Koproduktion mit dem Titel Jutalomjáték ('The Carer') von János Edelényi dabei.


 

CALENDAR

SPECIAL EVENTS


2019
22
April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Keine Termine

EVENTS

Keine Termine

Banners