02.12.  11:00 -20:00 | Berlindependent 2018: Verlagsausstellung und Lesungen

Haus der Kulturen der Welt, Hischfeld-Foyer
Eintritt frei
 
Im Rahmen des 3. Berliner Branchentreff Literatur findet dieses Jahr erstmalig der Büchermarkt „Berlindependent“ statt!
Zahlreiche Verlage und Zeitschriften aus der freien Literaturszene präsentieren sich einen Tag lang mit Ständen und Kurzlesungen im Haus der Kulturen der Welt.
 
Im diesjährigen Leseprogramm vertreten sind auch Orsolya Kalász sowie Zsolt Miklósvölgyi und Márió Z. Nemes. Orsolya Kalász wird um 15:30 Uhr den Attila József Band „Liste freier Ideen“, erschienen bei roughbooks, vorstellen. Zsolt Miklósvölgyi und Márió Z. Nemes werden im Anschluss um 16:00 Uhr Texte aus T+U (Technologie und das Unheimliche) präsentieren. 
 
T+U (Technologie und das Unheimliche) ist ein von Márk Fridvalszki, Zsolt Miklósvölgyi und Márió Z. Nemes gegründetes Verlagsprojekt in Berlin/Deutschland und Budapest/Ungarn. Der T+U »Verlag« will kulturelle Phänomene, die aus der Konfrontation von conditio humana mit Technologie entstehen, in thematischen Ausgaben verhandeln. Im Zusammenhang mit diesem Leitspruch fungiert T+U in zweierlei Hinsicht: als Selbstverlagsprojekt und als eine künstlerische Bewegung, die versucht, von der Idee des postdigitalen kulturellen Paradigmas ausgehend »para-akademische« Denkweisen mit künstlerischen Strategien zu infizieren. 
 
Hier das detaillierte Lesungsprogramm:
Leseecke, Hirschfeld-Foyer
 
12:00 Christian Vater & T. G. Vömel (vauvau)
12:15 Birgit Kreipe (kookbooks)
12:30 Moritz Gause (edition AZUR)
12:45 Lutz Steinbrück (SIC)
 
MITTAGSPAUSE
 
14:00 Sina Kamala Kaufmann (mikrotext)
14:15 Kai Pohl (Distillery)
14:30 Florian Neuner (Engstler)
14:45 Johanna Schwedes (Reinecke & Voß)
15:15 Friederike Jacob liest Edward Debicki (Friedenauer Presse)
15:30 Orsolya Kalász liest Attila József (roughbooks)
15:45 Wladimir Velminski liest Pavel Pepperstein (ciconia ciconia)
16:00 Zsolt Miklósvölgyi & Márió Z. Nemes (T+U)
16:15 Milena Nikolova (eta)
16:30 Carmen-Francesca Banciu (PalmArtPress)
16:45 Tuncay Gary & Jörg Becken lesen Sylva Fischerova (KLAK)
17:00 Lesungen aus einer „Literatur für das, was passiert“
 
PAUSE
 
18:00 Margitt Lehbert liest Kjartan Hatløy (Rugerup)
18:15 Matthias Kniep liest Denise Riley (hochroth)
18:30 Selma Wels liest Ömür Iklim Demir (binooki)
18:45 Adelaide Ivánova (alba)
 
Kurator der Verlagsausstellung: Peter Holland
 
Mit alba, edition AZUR, BELLA triste, binooki Verlag, Broken Dimanche Press, ciconia ciconia Verlag, Distillery Press, Verlag Peter Engstler, eta Verlag, Friedenauer Presse, hochroth Verlag, KLAK Verlag, KOOKbooks, mikrotext, PalmArtPress, Reinecke & Voß Verlag, roughbooks, Edition Rugerup, [SIC]-Literaturverlag, Technologie und das Unheimliche, vauvau-Verlag sowie Literatur für das, was passiert