02.07. ab 18:00 und 20:00 | CHB Filmklub 

Doppelausgabe: Ruben Brandt, Collector

Ruben Brandt, Collector (R.: Milorad Krstić, 2018, 95 min)

Die Berliner Kinos dürfen ab 2. Juli öffnen, für den Tag laden auch wir nach mehreren Monaten zum ersten Mal wieder in unserem Kinoraum ein! Die Zahl der Besucher*innen wird begrenzt auf jeweils 20 Personen, im Raum wird für genügend Abstand gesorgt, dafür zeigen wir den abendfüllenden Animationsfilm „Ruben Brandt, Collector“ am gleichen Tag zweimal hintereinander: sowohl in der ungarischen, als auch in der englischen Sprachfassung.

Der Psychiater Ruben Brandt wird in seinen Träumen von Meisterwerken der Kunstgeschichte heimgesucht und gequält. Die Attacken werden immer heftiger, so dass er beschließt, die Kunstwerke stehlen zu lassen – damit die nächtliche Verfolgung ein Ende nimmt. Die entsprechende Kunstdiebstahl-Serie, durchgeführt von einer Bande bestehend aus Brandts Patient*innen, bildet das Rückgrat des Plots, auf dem sich die atemberaubenden Action-Sequenzen mit spektakulären Bildern aufbauen.

Im abendfüllenden Animationsfilm „Ruben Brandt, Collector“ laufen, rennen, fliegen – meist in sürrealisierter Form – fast in Sekundentakt Meisterwerke der Kunstgeschichte durch die Leinwand.

Filmkritikerin Katja Nicodemus formuliert so: „Das eigentlich sensationelle an "Ruben Brandt, Collector" ist die Art und Weise, mit der der Film diese berühmten Bilder zitiert, aufsaugt und seine eigene Ästhetik mit der der Bilder verschmelzen lässt. Die Ästhetik der Filmfigur Ruben Brandt, sowie auch von Mimi und ihrer Bande, also die Züge und Gesichter der Figuren sind eindeutig kubistisch inspiriert. Da stand Picasso Pate.”

Programm:

18:00 Uhr

Ruben Brandt, a gyűjtő (R.: Milorad Krstić, 2018, 95 min, ungarische Sprachfassung)

20:00 Uhr

Ruben Brandt, Collector (R.: Milorad Krstić, 2018, 95 min, englische Sprachfassung)

Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung „RUBENsremBRANDT – Malerei und Animation“ (bis 19. August) mit Werken des Malers und Animationskünstlers Milorad Krstić kann am Tag bis 20 Uhr besichtigt werden.