AUF DEM TEPPICH 2

André Vida & Taylor Savvy

17. September 2020, 20:00

André Vida & Taylor Savvy © Collegium Hungaricum Berlin

Der Teppich ist Luxus. Der Teppich ist verschlissen. Der Teppich ist ein Statussymbol. Der Teppich ist magisch. Der Teppich ist Reise, der Teppich ist Flucht. Der Teppich ist eine Schatzkiste, bei einem Umzug packen wir alles hinein, was uns wichtig ist. Den Rest kehren wir drunter. Der Teppich ist Energie, ist Gastfreundschaft und Sicherheit. Der Teppich der Erde, wogender Weizen. Der Teppich fliegt. Der Teppich ist Märchen. Der Teppich ist Musik.

Unzählige Assoziationen können wir beim Hören des Wortes Teppich im Kopf verknüpfen, und es ist kein Wunder, dass der Teppich in vielen Kulturen auch symbolische Bedeutung hat. Die Veranstaltungen der neusten musikalischen Reihe des CHB werden – nicht nur als Motiv – vom Teppich zusammengehalten.

AUF DEM TEPPICH empfängt unabhängig vom Genre ungarische Musiker*innen und Formationen, die meist im Dialog mit Berliner Künster*innen auf dem großformatigen Teppich auftreten, der unserem Programm gewidmet ist – im CHB oder anderswo in Berlin. Das wiederkehrende Motiv und zugleich der feste Punkt ist die textile Bühne, wo sich akustisch, verstärkt; im Solo, Duo oder sinfonisch; mit oder auch ohne Text Geschichten auf den Weg machen.

In der zweiten Ausgabe der Reihe AUF DEM TEPPICH stellen wir Ihnen das Duo von André Vida und Taylor Savvy vor: die in Berlin lebenden Zweitgenerations-Ungarn interpretieren eine visuelle Partitur von André Vida, die auf die Fassade des CHB projiziert wird.

André Vida ist ein amerikanischer Saxophonist, Komponist und Songwriter ungarischer Herkunft und lebt in Berlin. Er ist vor allem als Solist bekannt und arbeitet mit verschiedenen Kollektiven zusammen, wie etwa den Künstlern Tarek Atoui, Anthony Braxton, Rashad Becker, Hassan Khan und Anri Sala.

Taylor Savvy ist ein ungarisch-kanadischer Kontrabassspieler und Gitarist, und zugleich Tourneemitglied in diversen Elektro-, Tanz-, Pop- und Rockbands. Er spielte bereits in Kooperation mit Iggy Popp, Peaches, aber auch der Deutschen Oper und der Schaubühne.

Entritt frei, unter Einhaltung der AHA-Regeln

Weitere Informationen: Facebook-Event