Abonnieren Sie unseren Newsletter!

01.06.2018 19:00 | Fototreff mit Gábor Arion Kudász

Am 01. Juni stellt FOTOTREFF #24 die Arbeit des Künstlers Gábor Arion Kudász aus Ungarn vor. Kudász veröffentlichte im März 2018 sein Buch HUMAN im Eigenverlag, und spricht an diesem Abend mit Felix Hoffmann, dem Hauptkurator des C/O Berlin über seine Publikation. Seine Arbeit wird auch auf der Triennale der Photographie in Hamburg präsentiert. Das Treffen findet in englischer Sprache statt.
 
24. Fototreff
Freitag, den 1. Juni um 19 Uhr,
STUDIO JACOB & REISCHEL
Prinzessinnenstrasse 16, Hinterhof, Aufgang links, 1. OG
10969 Berlin
 
Gábor Arion Kudász: HUMAN © Gábor Arion Kudász 
 
Gábor Arion Kudász
Kudasz´s Arbeit HUMAN fasziniert durch ihre fotografische Vieldeutigkeit. Die Großformatbilder einer ehemaligen osteuropäischen Ziegelsteinfabrik sind miteinander auf vielfältige Weise verbunden. Steine fügen sich zu Strukturen, Arbeiter setzen sich skulptural in Szene und lenken unseren Blick auf das menschliche Maß im Vergleich zum steinernen Gleichklang des seriell hergestellten Produkts. Es finden sich die Ausreißer der Fertigung genauso wie Bilder ihrer gelangweilten und erschöpften Produzenten, die Kusdaz fast schon stoisch inszeniert. Politische Gesten der Arbeiter, Kreidepläne des noch nicht realisierten Wohnraums und archaisch in Szene gesetzte letzte Relikte der Herstellung zeigen eine längst vergangene Gesellschaftsform körperlicher Produktion, die uns befremdet und fast surreal anmutet. HUMAN spiegelt den fotografischen Prozess und geht mit ihm eine Verbindung ein, die uns buchstäblich das Maß der Dinge und ihre Produzenten sowie das Maß der Fotografie als dokumentarisch abbildendes und methaphorisches Medium gleichzeitig erleben läßt.
 
Gábor Arion Kudász wurde 1978 in Budapest geboren. Im Jahr 2003 schloss er sein Studium der Fotografie an der Ungarischen Universität für Kunst und Design (MOME) ab, wo er 2016 mit HUMAN promovierte. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den bekannten Robert Capa Grand-Preis und die renommierte Rudolf Balogh-Auszeichnung. Seine Langzeitserie HUMAN untersucht das Zusammenspiel von Mensch und Umwelt anhand eines breiten Themenspektrums von Stadtentwicklung, Technik, privater Geschichte und Erinnerungsarbeit. Er selbst versteht seinen fotografischen Ansatz als dokumentarisch, und bezieht in seine Serien auch inszenierte oder konzeptuelle Elemente ein. Seit 2013 ist er Lehrbeauftragter an der Moholy-Nagy University of Art and Design. Er ist Vater von drei Kindern, lebt und arbeitet in Budapest.
 
Felix Hoffmann
Felix Hoffmann ist Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler und seit 2005 Hauptkurator der C/O Berlin Foundation. Er hat am Museum Folkwang/ Essen, dem Kupferstichkabinett/ Dresden und dem Fotomuseum/ München als Stipendiat der Krupp Stiftung gearbeitet. Den Nachwuchsbereich Talents bei C/O Berlin hat er mitinitiiert und ist Kurator zahlreicher internationale Ausstellungen u.a. Nan Goldin (2009), Larry Clark (2012), Gordon Parks (2015),  oder Themenausstellungen wie „unheimlich vertraut . Bilder vom Terror“ (2011) oder „Kreuzberg-Amerika“ (2016). Darüber hinaus hat er zahlreiche Texte und Bücher publiziert.
 
SHOW + TELL
Im zweiten Teil des Abends werden folgende Arbeiten präsentiert:
 
Alexander Gehring
Sasha Kolosnjaj
Eva Gjaltema
 
FOTOTREFF BERLIN ist initiiert von Winifred Chiocchia, Tobias Laukemper, Anna Charlotte Schmid und Sarah Straßmann.
 

 

CALENDAR

SPECIAL EVENTS


2018
21
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Keine Termine

EVENTS

Keine Termine

Banners