Cineromani_Workshops

CINEROMANI – WORKSHOPS | 03. – 06.06.2013

DE Acht Filmemacher und ihre aktuellen Dokumentarfilmprojekte werden in geschlossenen Face-to-Face Workshops auf vier Experten treffen, die unter verschiedenen Aspekten an der Weiterentwicklung der Projekte arbeiten. Das Programm wird entwickelt in Kooperation mit dem European Documentary Network (EDN). Bei abendlichen Screenings werden erfolgreiche Filme unter Gesichtspunkten wie Figurendarstellung etc. diskutiert, um anhand von konkreten Beispielen erfolgreiches Filmemachen zu verdeutlichen.

ENG Eight filmmakers and their current documentary film projects will meet face-to-face with four experts in private workshops and further develop their projects while also receiving advice from the experts. There will be two evening screenings during which successful films will be discussed based on factors, like the portrayal of characters, to illuminate specific ideas using concrete examples.

R Oxto Filmeske bućarrne thaj lenge aktuelni Dokumentarfilmprojekturi maladon ane phangardo Face-to-Face Workshops śtare Expertenca.

 

Öffentliche Screenings | Opened Screenings

Mo, 03.06., 18:00 Sofia's Last Ambulance
DESofia's Last Ambulance beginnt mit einem gewöhnlichen Arbeitstag von Krassi, Mila und Plamen, der Sanitäter-Crew der gefährlich schwindenden Rettungswagen-Flotte Sofias. Die medizinische Infrastruktur liegt in Ruinen und der Krankentransport ist mit am härtesten betroffen. Schon bald wird der tägliche Druck auf das Team in immer wiederkehrenden Absurditäten offenbart. Ungewöhnlich für eine Dokumentation über medizinische Leistungen bleiben Patienten taktvoll außerhalb des Rahmens, Sensationslust wird konsequent vermieden. Die Kamera bleibt immer nah an den Gesichtern der Besatzung des Rettungswagens. So gelingt es dem Filmteam, feinfühlig jede Veränderungen in deren Geisteszustand während ihrer beharrlichen Bemühungen, trotz fehlender Mittel, Erschöpfung und ineffektiver Bürokratie zu arbeiten, zu erfassen.

ENGSofia's Last Ambulance opens on an ordinary working day of Krassi, Mila and Plamen, the paramedic crew on one of Sofia's dangerously dwindling fleet of emergency ambulances. The medical infra-structure is in ruins and the ambulance services is one of the hardest hit. Soon the daily pressure on the team is revealed in a sequence of absurdities. Unusual for a work about medical services, patients remained tactfully outside of the frame and sensationalism was rigorously avoided. Camera work focused closely on the faces of the ambulance crew to capture changes in their state of mind in their persistent efforts to work despite lack of means, exhaustion and ineffective bureaucracy.

Di, 04.06., 18:00 Goodbye, How are you
DE Die schwärzesten Aphorismen der Neuzeit werden in diesem Reisebericht aus Serbien auf die Leinwand gebracht und dadurch detailliert aufgezeigt, wie die Bewohner ihre Sprache nutzen, um dem Wahnsinn der Politik zu trotzen und Kritik am System zu üben. Die Dokumentation wurde geschrieben, gefilmt, bearbeitet und produziert von Boris Mitič (2009, S, 60 min, OmengU), der im Anschluss Frage und Antwort steht.

ENGGoodbye, how are you? (SRB 2009, Boris Mitič, 60 min, OmengU) shows the wittiest, blackest satirical aphorisms of the modern era in this Serbian travelogue detailing how citizens use language to critique – and resist – the madness of politics. A fascinating essay-film in the tradition of Chris Marker and Jean-Luc Godard, and a primer on Balkan intellectual thought, resistance, and history. After the screening, a discussion with director Boris Mitič will give further insight.

CALENDAR

SPECIAL EVENTS


2018
22
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Keine Termine

EVENTS

Keine Termine

Banners